AGB

AGB – ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Privacy policy can be found here

AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG gültig ab 16.02.2017

VERTRAGSPARTNER
Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und der Argo Athletics GmbH vertreten durch Andreas Rogge und Marco Engel
Adresse: Mühlenstraße 6265 Haus 5 13187 Berlin
Tel: 030 644 423 42
EMailAdresse: info@argo-athletics.de
Handelsregister: Berlin Charlottenburg
Handelsregisternummer: 168569 B
UmsatzsteuerIdentifikationsnummer: DE815575750

nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

VERTRAGSGEGENSTAND
Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem Bereich Funktional Training über den OnlineShop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Leistungsbeschreibung
Die Art und der Umfang der Leistung richten sich nach den erworbenen Produkten oder Mitgliedschaften. Für die Mitgliedschaften S, M, L und XL gilt pro Monat:
S 5 Argo-Punkte zur Teilnahme an Kursen und Workshops, sowie 5 Freie-Trainings-Punkte zur Nutzung des freien Trainings.
M 9 Argo-Punkte zur Teilnahme an Kursen und Workshops, sowie 9 Freie-Trainings-Punkte zur Nutzung des freien Trainings.
L 13 Argo-Punkte zur Teilnahme an Kursen und Workshops, sowie 50 Freie-Trainings-Punkte zur Nutzung des freien Trainings.
XL 17 Argo-Punkte zur Teilnahme an Kursen und Workshops, sowie 50 Freie-Trainings-Punkte zur Nutzung des freien Trainings.
Alle Punkte aus den laufenden Mitgliedschaften verfallen dabei, wenn ungenutzt, zum ersten Tag des nächsten Monats. Über den App-Shop können zusätzliche Argo-Punkte erworben werden, diese haben ab dem Kaufdatum eine Gültigkeit von 4 Wochen. Für die Freien-Trainings-Punkte ist der Erwerb eines Pakets möglich. Dieses kostet 19€ pro Monat [3×19€ = 54€] und beinhaltet 50 Punkte zur Nutzung des freien Trainings. Die Laufzeit ist an die Mitgliedschaften gekoppelt. Das Paket sowie weitere Argo-Punkte dürfen nur erworben werden, wenn eine aktive Mitgliedschaft vorliegt. Pro Stunde freies Training ist die Buchung mit einem Punkt notwendig. Eine Umwandlung zwischen den Punkten ist ausgeschlossen.
Inhaber von Altverträgen erhalten wie L und XL Verträge 50 Punkte pro Monat für das freie Training zusätzlich kostenlos zu ihrem bestehenden Tarif.
Inhaber von 10er Karten können ihre Punkte einzig für die Buchung und Teilnahme an Kursen einsetzen. Die 10 Punkte besitzen eine Gültigkeit von 6 Monaten.
FFL-Verträge erhalten einmalig 10 Credits zum ausschließlichen Einsatz bei unseren FFL-Kursen, die Teilnahme an Kursen oder die Nutzung des freien Trainings ist nur durch Erwerb einer Mitgliedschaft oder eines Pakets für freies Training möglich.
Inhaber von persönlichen Trainingsplänen erhalten kostenlos zu ihrem Tarif 50 Punkte für das freie Training pro Monat.
Drop Ins können gleichermaßen für Kurse als auch für freies Training eingesetzt werden.

VERTRAGSSCHLUSS 
Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das ShopSystem zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann.
Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im ShopSystem folgende Schritte:
     Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Größe, Farbe, Anzahl)
     Einlegen des Angebots in den Warenkorb
     Betätigen des Buttons ‘bestellen’
     Eingabe der Rechnungsund Lieferadresse
     Auswahl der Bezahlmethode
     Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
     Betätigen des Buttons ‘kostenpflichtig bestellen’
     Bestätigungsmail, dass die Bestellung eingegangen ist
     Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

VERTRAGSSTART
Alle Verträge mit automatischer Verlängerung (17 Mal im Monat, 13 Mal im Monat, 9 Mal im Monat, 5 Mal im Monat) beginnen immer am 1. eines Monats. Bucht der Kunde nicht an einem Monatsersten dann ist die Laufzeit des ersten Monates um die Tage (Monatsende – Buchungstag) verlängert. Alle nicht automatisch verlängerten Verträge (Drop in, 10er Karte, Fit fürs Leben, Ernährungsplan, Trainingsplan) beginnen am Buchungstag.


VERTRAGSDAUER
Der Vertrag hat wiederkehrende/dauernde Leistungen zum Gegenstand. Der Vertrag hat vorbehaltlich einer Kündigung eine Laufzeit von 3 Monate. Der Gesamtpreis für die Leistungen im Vertragszeitraum beträgt 447 € für den 17 Mal im Monat Vertrag, 357 € für den 13x im Monat Vertrag, 293,70 € für den 9x im Monat Vertrag oder dem Ernährungsplan und 194,70€ für den 5x im Monat Vertrag. Der Gesamtpreis errechnet sich aus den folgenden Komponenten: drei Monate à 149€ im 17 Mal im Monat Vertrag oder dem Trainingsplan für 5 Tage pro Woche, drei Monate à 119 pro Monat im 13x im Monat Vertrag oder dem Trainingsplan für 3 Tage pro Woche, drei Monate à 97,90€ im 9x im Monat Vertrag, 89€ im Ernährungsplan oder dem Personal Basic Training, drei Monate à 64,90€ im 5x im Monat Vertrag, 160€ bei der 10erKarte sowie 25€ für einen Drop-In und 109€ für den Krankenkassenkurs Fit fürs Leben. Der Vertrag hat eine Mindestvertragslaufzeit. Diese Mindestvertragslaufzeit beträgt drei Monate. Falls der Kunde nicht rechtzeitig kündigt, verlängert sich die Laufzeit des Vertrages automatisch um jeweils einen weiteren Zeitraum von drei Monaten.
Abweichende Laufzeiten gelten für das Personal Basic Training 1 Monat Laufzeit und keine automatische Verlängerung, den DropIn, 1 Monat Laufzeit und keine automatische Verlängerung, die 10ner Karte, 6 Monate Laufzeit und keine automatische Verlängerung, dem Kurs Fit fürs Leben 4 Monate Laufzeit ohne automatische Verlängerung und den Ernährungs- und Trainingsplänen 3 Monate Laufzeit ohne automatische Verlängerung.
Verträge die nicht mehr offiziell auf der Webseite oder im Virtuagym Shop angeboten werden.
Diese Verträge laufen solange, bis eine der beiden Parteien den Vertrag kündigt. Nach einer Kündigung kann der Vertrag nicht wieder aktiviert werden, sondern es ist dann ein offiziell angebotener Vertrag zu nutzen. Zu den Alt-Verträgen zählen alle ehemals von unlimited umgestellten Verträge, wie 25 und 30 Kurseinheiten für 119 und 129 Euro. Mit diesen Kursen können nur folgende Kurse gebucht werden (Wod, Shape, Mobility, Gymnatik, Olympisches Gewichtheben und Ernährungskus in der Variante , dass der Kurs 1nen Credit (Argopunkt) kostet. Alle weiteren Kurse und alle Kurse , die mehr als 1 Credit (Argopunkt ) kosten , sind ausgeschlossen können allerdings durch den Erwerb von zusätzlichen Argopunkten besucht werden.


ARGO KIDS
ANMELDUNG/ KÜNDIGUNG
Die Anmeldung zu den Einheiten ist termingerecht zu den angegebenen Zeitpunkten durch ein erziehungsberechtigtes Elternteil durch die BuchungsApp „VirtuaGym“ vorzunehmen. Der Teilnehmer erhält 4 Credits mit denen ein Platz in den jeweiligen Kursen reserviert werden kann. Die Stornierung einer Buchung ist bis zu 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn kostenlos, danach verfällt der Credit. Ein Anspruch auf die Erstattung von Credits oder Rückzahlung des Beitrags bei Nicht-Nutzung besteht nicht. Credits verfallen jeweils zum Ende des Monats und können nicht übertragen werden. Der Vertrag mit der Argo Athletics GmbH ist auf drei Monate befristet und verlängert sich automatisch um weitere drei Monate, wenn nicht einen Monat vor Ende der jeweiligen Periode gekündigt wird.
1. ZAHLUNGSWEISE
Die Gebühren für die Teilnahme (104,70€ [3×34,90€] für drei Monate bzw. 89,70€ [3×29,90€] für Mitglieder der Argo Athletics GmbH) sind monatlich jeweils bis spätestens zum dritten Werktag eines Monats zu entrichten. Die Zahlung erfolgt monatlich durch SEPA-Lastschrift und den Zahlungsdienstleister Mollie BV. Bankgebühren für zurückgewiesene Abbuchungsaufträge werden dem Kontoinhaber in Rechnung gestellt.
2. TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Bedingung zur Teilnahme ist, dass der Teilnehmer und dessen erziehungsberechtigte Eltern einwilligen Gefahren gegen die Person des Teilnehmers und sein Eigentum selbst zu tragen, die sich aus der Durchführung des Trainingsbetriebes ergeben und keine Forderungen gegen Personen, Institutionen oder Firmen, die den Trainingsbetrieb durchführen oder durchgeführt haben, zu erheben.
Sofern die Inhaber der Argo Athletics GmbH, Trainer, Helfer und Sponsoren sowie deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen kein Verschulden trifft, sind Ansprüche der Teilnehmer wegen Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie wegen Sach- und Vermögensschäden ausgeschlossen. Die Inhaber, Trainer, Helfer und Sponsoren sowie deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten. Leicht fahrlässiges Verhalten begründet nur eine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie der Schäden, die aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten herrühren.
3. BILDMATERIAL
Recht am eigenen Bild: Mit der Anmeldung zur Veranstaltung willigen der/die Teilnehmer/in und sein/ihr Erziehungsberechtigter ein, dass während der Veranstaltungen durch die Argo Athletics GmbH von dem/der Teilnehmer/in getätigte Foto- und Filmaufnahmen ohne Namenszuordnung für Werbezwecke und/oder andere öffentliche PR-Maßnahmen von Argo Athletics, insbesondere Druckerzeugnisse der Argo Athletics GmbH, sowie zur Veröffentlichung von Fotomaterial im Internet und auf Webseiten von Argo Athletics sowie in Fotobüchern und einzelnen Printmedien, honorarfrei verwendet werden dürfen. §23 Abs.2 KunstUrhG sowie die gesonderten Regelungen zum Datenschutz bleiben unberührt.
4. GESUNDHEITSZUSTAND
Die Teilnehmer müssen gesund und sportlich voll belastbar sein. Der Teilnehmer und/oder dessen erziehungsberechtigte Eltern sind verpflichtet, die Inhaber, Trainer oder Helfer über eventuell bestehende Gesundheitsbeeinträchtigungen des Teilnehmers ebenso zu informieren, wie über die Einnahme von Medikamenten.
5. AUFSICHTSPFLICHTEN
Für die Dauer der Übungseinheiten und Veranstaltungen einschließlich des Transportes des Teilnehmers übertragen die Eltern dem hauptverantwortlichen Übungsleiter die Aufsichtspflichten und -rechte, die dieser wiederum an seine Mitarbeiter übertragen kann.
6. ERKLÄRUNG/ VERSICHERUNG/ HAFTUNG
Jeder Teilnehmer, bzw. dessen erziehungsberechtigte Eltern akzeptieren bei Buchung des Vertrags die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Haftungsausschlüsse. Jeder Teilnehmer muss über seine(n) Erziehungsberechtigte(n) kranken- und haftpflichtversichert sein.
Haftung: Eine Haftung für Schäden bei Unternehmungen des/der Teilnehmers/Teilnehmerin, die ohne vorherige Zustimmung des jeweiligen Verantwortlichen der Argo Athletics GmbH erfolgen, wird von Argo Athletics nicht übernommen. Falls der/die Teilnehmer/in im Rahmen seiner Teilnahme an den Argo Kids Kursen einen Schaden verursacht, ist der Erziehungsberechtigte verpflichtet, dies umgehend seiner privaten Haftpflichtversicherung zu melden. Argo Athletics, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haften auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder – dann begrenzt auf den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden – bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten. Vertragswesentliche Pflichten (sog. Kardinalpflichten) sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährden und auf deren Einhaltung der Teilnehmer und sein Erziehungsberechtigter regelmäßig vertrauen. Die vorstehende Haftungsbegrenzung findet keine Anwendung auf Ansprüche auf Ersatz von Schäden aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aufgrund sonstiger zwingender gesetzlicher Haftungstatbestände. Ergänzungen & Änderungen: Argo Athletics ist bei einer Veränderung der Marktverhältnisse und/oder der Gesetzeslage und/oder der höchstrichterlichen Rechtsprechung berechtigt, diese Teilnahmebedingungen mit einer Frist von vier Wochen im Voraus zu ergänzen und/oder zu ändern, sofern dies für die andere Partei zumutbar ist. Die jeweiligen Änderungen werden schriftlich bekannt gegeben. Die Ergänzungen bzw. Änderungen gelten als genehmigt, wenn nicht innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Zugang der Änderungen und/oder Ergänzungen schriftlich oder per Email Widerspruch seitens des Kunden erhoben wird, vorausgesetzt, Argo Athletics hat auf diese Genehmigungsfiktion ausdrücklich hingewiesen. Der Widerspruch ist zu richten an die oben genannten Kontaktdaten.
Schlussklausel: Sollten einzelne Klauseln dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam, undurchsetzbar oder unvollständig sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile solcher Klauseln nicht. Eine unwirksame, undurchsetzbare oder unvollständige Regelung haben die Parteien durch solche Regelungen zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen, undurchsetzbaren oder unvollständigen Regelungen am nächsten kommt.

KÜNDIGUNG
Jede Vertragspartei hat das Recht den Vertrag mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Mindestvertragslaufzeit ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere dem wiederholten Verstoß gegen die vertraglichen Hauptpflichten bleibt unberührt. Die Kündigung ist nur wirksam, wenn sie in folgender Form erfolgt: Elektronisch/E¬Mail sowie durch Kündigung des Vertrags über das Kundenprofil.

ZUSATZPUNKTE FÜR DEN VERTRAG
Wir bieten 1;2;4;7 und 10 extra Punkte zu 10;20;40;70 und 100 Euro an, die der Kunde für Kurse, Seminare oder Personaltraining frei verwenden kann. Diese Zusatzpunkte können nur bei einer aktuellen Mitgliedschaft erworben werden. Es gelten alle Mitgliedschaften außer Fit fürs Leben und USC Mitgliedschaften. Die Zusatzpunkte haben eine Gültigkeit von einem Monat und verlängern sich automatisch. Die Kündigungsfrist beträgt einen Tag vor Erneuerung.

WEITERFÜHRENDE BUCHUNGEN
Die Trainer der Argo Athletics GmbH dürfen in Absprache mit dem Kunden Buchungen im Konto vornehmen. Dies betrifft Buchungen aus dem Verkaufspunkt (Getränke, Snacks, etc.) sowie Buchungen für zusätzliche Punkte oder Personal Trainings. Ebenso gilt dies für Kunden die keine Mitgliedschaften abgeschlossen haben und beispielsweise eine externe Ernährungsberatung oder Personal Trainings wahrnehmen.

PREISE, VERSANDKOSTEN, RÜCKSENDEKOSTEN
Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebrauch gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.
Die angegebenen Preise beziehen sich jeweils auf einen Monatsbeitrag. Schließt das Mitglied bspw. am 15.03. einen Vertrag ab, zahlt er den Monat anteilig vom 15.03.bis 31.03. Der Sportler trägt dafür Sorge, dass sein Konto zum Zeitpunkt der Abbuchung die erforderliche Deckung aufweist.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 
Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Lastschrifteinzug und bei Verträgen ohne automatische Verlängerung zusätzlich Paypal. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen. Für bestehende Regelungen zur Zahlung auf Rechnung gilt es bis auf Weiteres eine Weiterführung dieser bestehenden Regelung. Für diese alten Regelungen gilt, dass der Rechnungsbetrag nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit der Lieferung verschickt wird, auf das dort angegebene Konto innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung, auf das der Rechnung angegebene Konto, einzuzahlen oder zu überweisen ist. Für alle Verträge ab dem 1.1.2019 gilt, dass der Rechnungsbetrag vom Anbieter mittels Lastschriftverfahren auf Grundlage der Einzugsermächtigung durch den Kunden von dessen angegebenem Konto eingezogen wird.
Ab dem 1.8.2019 werden die Sepa-Lastschrifteinzüge über einen Dienstleister abgewickelt. Dies hat im Wesentlichen interne, organisatorische Gründe. Auf dem Kontoauszug erscheint:
STG Mollie Payments.

Im Verwendungszweck ist vermerkt, dass der Betrag für die Argo Athletics GmbH eingezogen wird. 
Die Rechnungen werden ab dem 25. eines Monats verschickt. Die Rechnung kann dann innerhalb von 3 Tagen geprüft werden. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug.
Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.
Das Mitglied erteilt der Argo Athletics GmbH bis auf Widerruf die Erlaubnis den Beitrag sowie weitere fällige Beträge zwischen dem 1. und 10. des betreffenden Monats per Lastschrift einzuziehen. Kann ein Mitgliedsbeitrag nicht fristgerecht eingezogen werden, durch Gründe die die Argo Athletics GmbH nicht zu verantworten hat, kann der Teilnehmer ohne Nachricht Hausverbot erhalten. Änderungen des Namens, der Adresse und der Bankverbindung des Mitglieds sind der Argo Athletics GmbH unverzüglich mitzuteilen. Durch Unterlassung entstehende Mehrkosten (z.B. Rücklastgebühren der Bank) gehen zu Lasten des Mitglieds. Bei Rücklastschriften eines Kunden ist das Mitglied verpflichtet die Rücklastschriftgebühren an die Argo Athletics GmbH zu zahlen. Die Bankgebühren für Rücklastschriften betragen pauschal 7,5- Euro. Für jede Mahnung wird eine Mahngebühr erhoben. Die Mahngebühren betragen pro Mahnung 4,- Euro.
Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit
kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug.
Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.
Kann ein Mitgliedsbeitrag nicht fristgerecht eingezogen werden, durch Gründe die die Argo Athletics GmbH nicht zu verantworten hat, kann der Teilnehmer ohne Nachricht Hausverbot erhalten. Änderungen des Namens, der Adresse und der Bankverbindung des Mitglieds sind der Argo Athletics GmbH unverzüglich mitzuteilen. Durch Unterlassung entstehende Mehrkosten (z.B. Rücklastgebühren der Bank) gehen zu Lasten des Mitglieds. Bei Rücklastschriften eines Kunden ist das Mitglied verpflichtet die Rücklastschriftgebühren an die Argo Athletics GmbH zu zahlen. Für jede Mahnung wird eine Mahngebühr erhoben.


LIEFERBEDINGUNGEN 
Die Ware wird umgehend nach Eingang der Bestellung versandt.
Der Versand erfolgt durchschnittlich spätestens nach 2 Tagen. Der Unternehmer verpflichtet sich zur Lieferung am 3. Tag nach Bestelleingang. Die Regellieferzeit beträgt 1 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.

VERTRAGSGESTALTUNG 
Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert.
Der Kunde hat keine Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen.

Widerrufsrecht und Kundendienst
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,
Im Falle eines Kaufvertrags: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Dienstleistung erhalten haben bzw. hat.

Im Falle eines Vertrages zur regelmäßigen Lieferung von Dienstleitungen über einen festgelegten Zeitraum hinweg: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die erste Dienstleitung in Besitz genommen haben bzw. hat.
Beim Zusammentreffen mehrerer Alternativen ist der jeweils letzte Zeitpunkt maßgeblich.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Argo Athletics GmbH, Andreas Rogge und Marco Engel, Mühlenstrasse 6265 13187 Berlin 030 644 423 42 info@argoathletics.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, oder EMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte MusterWiderrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ende der Widerrufsbelehrung

Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

GESUNDHEIT UND RISIKEN 
Das Mitglied darf nur dann trainieren, wenn es gesundheitlich dazu in der Lage ist. CrossFit ist physisch und psychisch sehr intensiv. Das Mitglied ist verpflichtet seinen Gesundheitszustand, sofern erforderlich und gegebenenfalls auf Anraten des betreuenden Trainers bei einem Arzt seiner Wahl überprüfen zu lassen und das Ergebnis mit dem Trainer offen und wahrheitsgemäß zu besprechen. Das Mitglied bestätigt, dass durch eine ärztliche Sporteignungsuntersuchung seine körperliche Tauglichkeit für ein Leistungsport-, Kraftausdauer- und Fitness-Training attestiert wurde. Ein angemessener Versicherungsschutz ist Sache des Teilnehmers. (z.B. Unfall-, Krankenversicherung) Argo Athletics GmbH überprüft das Ergebnis der Sporteignungsuntersuchung nicht. Jeder Teilnehmer wird mit seinem Arzt über etwaige Vorerkrankungen und Medikation sprechen (z.B. Bluthochdruck, Knie- oder Wirbelsäulenverletzungen etc.) Der Arzt und das Mitglied müssen entscheiden, ob der Teilnehmer am Training teilnehmen kann. Bei bestimmten Erkrankungen behält sich die Argo Athletics GmbH vor, Personen von der Trainingsteilnahme auszuschließen, bzw. ein eingeschränktes Trainingsspektrum anzubieten. Zu Beginn des Vertrags ist das Mitglied zudem verpflichtet über seinen Gesundheitszustand zu informieren und Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Für Schäden die aus fehlenden Information über den Gesundheitszustand resultieren, haftet die Argo Athletics GmbH nicht. Den Anweisungen der Trainer bzw. des Personals ist unbedingt Folge zu leisten. Es besteht kein Versicherungsschutz, wenn bei der Sportausübung Dritten ein Personen- oder Sachschaden zugefügt wird. Allen Teilnehmern/Mitgliedern, insbesondere den Teilnehmern bei Veranstaltungen an externen, öffentlich zugänglichen Einsatzorten (Park, Hof, Outdoortraining), wird empfohlen, eine Privathaftpflichtversicherung abzuschließen.

Schadensersatzansprüche jeglicher Art gegen Argo Athletics, ihre gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter und ihre Erfüllungsgehilfen, insbesondere auch solche aufgrund deliktischer Haftung, Pflichtverletzung und aus der Verletzung der in §311 BGB aufgeführten Schuldverhältnisse, sind auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten beschränkt.

Argo Athletics haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit ihrer Erfüllungsgehilfen, die keine leitenden Angestellten sind, nur in Höhe der typischerweise vorhersehbaren Schäden. Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit, bei der Verletzung von Kardinalpflichten oder wenn auf Grund des Produkthaftungsgesetzes zwingend gehaftet wird. Argo Athletics übernimmt keine Haftung für den mit der Erbringung der Dienstleistung bezweckten Erfolg. Die Schadensersatzansprüche gegen den jeweils anderen Vertragspartner verjähren, wenn nicht wegen Vorsatz gehaftet wird, nach den gesetzlichen Vorschriften, spätestens jedoch, drei Jahre nach Pflichtverletzung oder der unerlaubten Handlung. Bei Verlust von Daten haftet Argo Athletics nur für denjenigen Aufwand, der bei ordnungsgemäßer Datensicherung durch den Kunden für die Wiederherstellung der Daten erforderlich gewesen wäre.

Das Mitbringen sowie die Einnahme und der Vertrieb (entgeltlich oder unentgeltlich) von illegalen, leistungssteigernden Substanzen (z.B. Anabolika, Steroide) sind verboten. Zuwiderhandlung hat eine fristlose Kündigung zur Folge, wobei Schadensersatzansprüche nicht ausgeschlossen sind.

Leistungsumfang/Änderung des Angebots/Öffnungszeiten
1. Die Mitgliedschaft berechtigt im vertraglich vereinbarten Umfang zur Teilnahme an den angebotenen Trainingsklassen. Dabei haben Mitglieder die Möglichkeit Teil- oder Vollverträge abzuschließen.
2. Mit einer Teilmitgliedschaft kann eine wöchentlich definierte Anzahl von Kursen wahrgenommen werden. Nicht wahrgenommene Kurstermine können nicht in den Folgemonat übertragen werden.
3. Mit einer Vollmitgliedschaft können grundsätzlich alle Kurse besucht werden. Voraussetzung hierfür ist, dass das Mitglied das Einsteigerprogramm absolviert hat.
4. Alle Mitglieder müssen sich über einen Onlinekalender bzw. ein Onlinesystem anmelden, um sich vorab einen Platz zu sichern. Wenn der Kurs ausgebucht ist, besteht kein Teilnahmerecht. Wenn ein Teilnehmer nicht mindestens 2 Stunden vor Kursbeginn absagt, hat die Argo Athletics GmbH – insbesondere bei Teilmitgliedschaften – das Recht, die Einheit für die jeweilige Woche anzurechnen.
5. Eine zusätzliche individuelle Betreuung ist im jeweils definierten Umfang enthalten. Zusätzliche Preise für weitere Angebote können beim Trainerpersonal erfragt und gesondert gebucht werden.
6. Argo Athletics GmbH ist berechtigt, das Kursangebot sowie die Kurs- und Öffnungszeiten zu ändern, z.B. im Falle von Feiertagen, Seminaren, aufgrund von Revision, kleineren Renovierungs- oder Reinigungsarbeiten.
7. Argo Athletics GmbH kann die Teilnehmerzahl von Kursen nach billigem Ermessen beschränken, wenn dies für den ordnungsgemäßen Ablauf der Kurse erforderlich erscheint. Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung von Trainern wird sich Argo Athletics GmbH bemühen, eine Vertretung für den jeweiligen Kurs zu organisieren. Der Ausfall eines bestimmten Kurses berechtigt das Mitglied nicht zur Kürzung der Mitgliedsbeiträge, sofern ausreichend andere Kurse zur Verfügung stehen.
8. Ernährungsberatung: Die Beratungsleistung wird von einem Ernährungsberater vorgenommen. Die Informationen stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine medizinische Diagnose, Beratung und Behandlung diesbezüglich durch einen Arzt.Der Ernährungsberater ist darauf bedacht, aktuelle Informationen auf der Basis ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse und in Anlehnung  an ganzheitliche Heilweisen zur Verfügung zu stellen. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen werden. Der Erfolg der Ernährungsberatung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit der zu beratenden Person ab und kann nicht garantiert werden. Der Ernährungsberater ist der absoluten Schweigepflicht unterworfen. Der Ernährungsberater ist verpflichtet, alle Informationen der zu beratenden Person vertraulich zu behandeln. Die Pflicht zur Vertraulichkeit besteht auch über die Beendigung der Ernährungsberatung hinaus.Gegenstand des Auftrages ist das Erbringen einer Leistung, z.B. Ernährungsberatung und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Erfolges. Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen und Beratungen erfolgt sind. Sie verpflichten sich im eigenen Interesse alle Angaben (Angaben zur Person, Ernährungsprotokolle und Gesundheitszustand) wahrheitsgemäß und vollständig zu erbringen.
9. Trainingsplanerstellung: Die Beratungsleistung wird von einem Trainer der Argo Athletics GmbH vorgenommen. Die Informationen stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine medizinische Diagnose, Beratung und Behandlung diesbezüglich durch einen Arzt. Der Trainer ist darauf bedacht, aktuelle Informationen auf der Basis sportwissenschaftlicher Erkenntnisse zur Verfügung zu stellen. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen werden. Der Erfolg des Trainings hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit der zu beratenden Person ab und kann nicht garantiert werden. Der Trainer ist der absoluten Schweigepflicht unterworfen. Der Trainer ist verpflichtet, alle Informationen der zu beratenden Person vertraulich zu behandeln. Die Pflicht zur Vertraulichkeit besteht auch über die Beendigung der Trainingsplanerstellung hinaus.Gegenstand des Auftrages ist das Erbringen einer Leistung und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Erfolges. Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen und Beratungen erfolgt sind. Sie verpflichten sich im eigenen Interesse alle Angaben (Angaben zur Person, Ernährungsprotokolle und Gesundheitszustand) wahrheitsgemäß und vollständig zu erbringen.

LEISTUNGSUMFANG/ÄNDERUNG DES ANGEBOTS/ÖFFNUNGSZEITEN 
1. Die Mitgliedschaft berechtigt im vertraglich vereinbarten Umfang zur Teilnahme an den angebotenen Trainingsklassen. Dabei haben Mitglieder die Möglichkeit Teil- oder Vollverträge abzuschließen.
2. Mit einer Teilmitgliedschaft kann eine wöchentlich definierte Anzahl von Kursen wahrgenommen werden. Nicht wahrgenommene Kurstermine können nicht in den Folgemonat übertragen werden.
3. Mit einer Vollmitgliedschaft können grundsätzlich alle Kurse besucht werden. Voraussetzung hierfür ist, dass das Mitglied das Einsteigerprogramm absolviert hat.
4. Alle Mitglieder müssen sich über einen Onlinekalender bzw. ein Onlinesystem anmelden, um sich vorab einen Platz zu sichern. Wenn der Kurs ausgebucht ist, besteht kein Teilnahmerecht. Wenn ein Teilnehmer nicht mindestens 1 Stunde vor Kursbeginn absagt, hat Argo Athletics GmbH – insbesondere bei Teilmitgliedschaften – das Recht, die Einheit für die jeweilige Woche anzurechnen.
5. Eine zusätzliche individuelle Betreuung ist im jeweils definierten Umfang enthalten. Zusätzliche Preise für weitere Angebote können beim Trainerpersonal erfragt und gesondert gebucht werden.
6. Argo Athletics GmbH ist berechtigt, das Kursangebot sowie die Kurs- und Öffnungszeiten zu ändern, z.B. im Falle von Feiertagen, Seminaren, aufgrund von Revision, kleineren Renovierungs- oder Reinigungsarbeiten.
7. Argo Athletics GmbH kann die Teilnehmerzahl von Kursen nach billigem Ermessen beschränken, wenn dies für den ordnungsgemäßen Ablauf der Kurse erforderlich erscheint. Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung von Trainern wird sich Argo Athletics GmbH bemühen, eine Vertretung für den jeweiligen Kurs zu organisieren. Der Ausfall eines bestimmten Kurses berechtigt das Mitglied nicht zur Kürzung der Mitgliedsbeiträge, sofern ausreichend andere Kurse zur Verfügung stehen.

KURSBUCHUNG 
Die Kurse können über die Webseite von Virtuagym gebucht werden. Zusätzlich kann die Webanmeldung und App von VirtuaGym für Android und iPhone genutzt werden. Kurse bis 12 Uhr incl. können 12 Stunden vorher storniert werden. Kurse nach 12 Uhr können bis 120 Minuten vor Kursbeginn storniert werden. Personal Trainings können 24 Stunden vorher storniert werden. Wir bitten darum mit Rücksicht auf alle Mitglieder nur Kurse zu buchen, die man als Mitglied auch besuchen möchte.

NO SHOW  
IIm Falle eines Nichterscheinens trotz Buchung eines Kurses und der Kurs ist ausgebucht – somit für ein anderes Mitglied keine Möglichkeit besteht den Kurs zu buchen – berechnen wir bei bestehendem Argo Unlimited Tarifen (Standard, Argo unlimited, Argo unlimited 2018, unlimitierte Kurse pro Monat) eine Gebühr von 7,50€.

Inhaber des 17x mal im Monat,13x mal in Monat, 9x im Monat, 5x im Monat, einer 10er Karte oder eines Drop-Ins verlieren einen Credit ihres Buchungskontingentes bei verpäteter Stornierung bzw. bei No Show.

FOTO/VIDEORECHTE
Foto- und Videoaufnahmen sind üblicher Bestandteil der Trainingseinheiten. Das Mitglied ist darüber informiert worden, dass für eine Veröffentlichung der angefertigten Aufnahmen eine so genannte Übertragung der Rechte am Bild erforderlich ist und erklärt sich hiermit unwiderruflich mit einer uneingeschränkten, zeitlich und örtlich unbegrenzten Veröffentlichung der angefertigten Aufnahmen, auch für Werbezwecke jeder Art einverstanden. Die Argo Athletics GmbH ist alleiniger Urheber.

SPRACHE, GERICHTSSTAND UND ANZUWENDENDES RECHT 
Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

DATENSCHUTZ
Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es seidenn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat.Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Wareauftragsgemäß übernimmt, weitergegeben. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handelsoder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs im InternetShop des Anbieters werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Datenzulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IPAdresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden: Argo Athletics GmbH, Andreas Rogge und Marco Engel, Mühlenstrasse 6265, 13187 Berlin, Tel: 030 644 423 42, info@argoathletics.de.

HAUSORDNUNG
Wer grob gegen Regeln des Anstandes oder der Hausordnung verstößt, erhält ohne schriftliche Nachricht Hausverbot, wobei jedoch der Mitgliedsbeitrag bis zum Ablauf des regulären Vertrages weiter entrichtet werden muss.

SALVATORISCHE KLAUSEL
Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

UMSETZUNG DER ODRRICHTLINIE
OnlineStreitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODRVO Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur OnlineStreitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Hinweis nach § 36 Abs. 1 Nr. 2 VSBG: Wir weisen Sie darauf hin, dass wir grundsätzlich bereit sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Verbraucher können sich hierzu an die folgende Verbraucherschlichtungsstelle wenden: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. Kontakt: Straßburger Straße 8, 77694 Kehl Tel.: +49 7851 79579 40 Fax:+49 7851 79579 41 Internet: www.verbraucherschlichter.de EMail: mail@verbraucherschlichter.de Diese Schlichtungsstelle ist eine ‚Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle‘ nach § 4 Abs. 2 S. 2 VSBG“